Freispruch für den Kaffee
12. März 2013 | Kein Kommentar

In den kalten und dunklen Monaten trinkt man ja bekanntlich noch mehr Kaffee als üblich. Mit mehr oder weniger schlechtem Gewissen. Eng verbunden mit dem Begriff Kaffee sind Polyphenole und das Koffein.

Lesen Sie den gesamten Artikel »
Gesundheit

Ein gesunder Körper hat Freude am Leben. Was Sie selbst tun können, finden Sie hier.

Ernährung

Gesunde Ernährung ist eine der Anti Aging Säulen. Lesen Sie hier, worauf es ankommt.

Bewegung

Hier finden Sie unterschiedlichste Methoden, um sich durch Bewegung fit und aktiv zu halten

Beauty

Anti Aging Beauty, Kosmetik & Pflege – die neuesten Trends und die besten Produkte.

Testberichte

Anti Aging Pflege im Test: Unsere LeserInnen testen für Sie die neuesten Anti Aging Produkte

Home » Anti Aging Tipps, Beauty

So können Sie Altersflecken entfernen

31. August 2010 Kein Kommentar

So können Sie Altersflecken entfernenFalls Sie bereits ein bestimmtes Alter erreicht haben und plötzlich dunkle Flecken auf Ihrer Haut entdecken, könnten diese Altersflecken sein.

Was sind Altersflecken?

Altersflecken, oder auch Pigmentflecken, kann man im Gesicht, an den Händen, den Beiden, den Füßen oder anderen Hautpartien bekommen, die regelmäßig der Sonne ausgesetzt waren. Sie treten meist erst ab einem bestimmten Alter auf und sind braune bis schwarze Flecken auf der Haut deren Grenzen deutlich erkennbar sind. Sie sind meist klein und flach, mit einer runden Form und sehen großen Sommersprossen ähnlich.

Menschen die viel in der Sonne oder im Freien sind neigen eher zu Altersflecken. Ebenso können Sie vermehrt auftreten, wenn auch nahe Verwandte eher zu Altersflecken neigen. Sie können bereits mit Anfang 20 auftreten, sind aber in den meisten Fällen erst ab 50 bis 60 Jahre vermehrt sichtbar.

Hautveränderungen

Altersflecken sind Pigmentstörungen der Haut. Bei den Flecken handelt es sich um Anhäufungen des bräunlich-wachsartigen Pigments Lipofuscin (auch Alters- oder Abnutzungspigment), welches als Endprodukt aus der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen entsteht. Die Lysosomen sind nicht mehr imstande, den Stoff völlig abzubauen. So bleibt er als Fleck zurück.

Sind Altersflecken ein Anzeichen für Erkrankungen?

Manche Menschen denken, dass Altersflecken Anzeichen für Krebs sind, aber das stimmt nicht. Altersflecken entstehen jedoch durch Sonneneinstrahlung und zuviel schädliches Sonnenlicht kann Hautkrebs verursachen. Darum ist es gut möglich, Altersflecken und Hautkrebs zur selben Zeit zu bekommen. Sollten Sie Altersflecken haben, die ihre Farbe oder Form verändern, unscharfe Ränder, eine raue Oberfläche haben oder die sogar bluten, sollten Sie unmittelbar einen Arzt aufsuchen. Generell sollten jegliche Hautveränderungen von einem Arzt untersucht werden!

Behandlungen bei Altersflecken – Bleichen und Aufhellen

Die glatte, strahlende Haut wird im Lauf der Jahre dünner und verliert an Elastizität. Der Teint wird blasser und Falten entstehen. Doch viele Frauen fühlen sich gerade erst durch die ersten Altersflecken wirklich alt. Falls Sie sie wieder loswerden möchten, können Sie sie bleichen oder aufhellen.

  • Bleichende Cremes
    Sie wirken langsam und verringern die Pigmentierung der Haut – die Haut wird heller und somit auch die Altersflecken.
  • Vereisen
    Durch einen Arzt wird die betroffene Hautstelle regelrecht vereist. Die Hautzellen sterben ab und die neuen Hautzellen sollten sich ohne Pigmentstörungen wieder bilden.
  • Tretinoin
    Diese verschreibungspflichtige Creme ist eine Form von Vitamin A. Regelmäßig angewendet kann sie helfen, die Flecken aufzuhellen.
  • Chemische Peelings
    Wird die Haut mit chemischen Peelings behandelt, wird die oberste Hautschicht abgepeelt. Neue, frische und glatte Haut wächst nach.
  • Dermabrasion
    Bei der Dermabrasion wird die Haut abgeschleift. Ähnlich wie bei einem Schleifpapier werden die betroffenen Hautstellen entfernt. Die Micro-Dermabrasion ist dabei noch sanfter und die Gefahr von Narbenbildung ist deutlich geringer.
  • Laser Therapie
    Mittels Laserstrahlen werden die oberen Hautschichten zerstört und somit ein neues Zellwachstum angeregt.

Und das können Sie selbst gegen Altersflecken tun

Frauen (und auch Männer) haben alle möglichen und unmöglichen Hausmittel probiert um die unschönen Altersflecken wieder los zu werden. Zu den meisten davon gibt es keinerlei wissenschaftlichen Untersuchungen bezüglich ihrer tatsächlichen Wirkung. Ob sie wirklich helfen oder nicht, ist also nicht wissenschaftlich bewiesen. Trotzdem haben wir für Sie die beliebtesten, natürlichen Heilmittel zusammengestellt.

  • Zitronensaft
    Die Säure von Zitronensaft ist bekannt dafür, dass sie wie Fruchtsäurebehandlungen, die oberste Hautschicht angreift und entfernen kann. Tupfen Sie dazu den Zitronensaft 2 mal pro Tag, ein paar Wochen lang, auf die betroffenen Stellen.
  • Roter Zwiebel
    Der Saft der roten Zwiebel wirkt wie Zitronensaft und sollte ebenso angewendet werden.
  • Rizinusöl
    Zwei Mal täglich aufgetragen, kann es rauh wirkende Hautstellen wieder zart erscheinen lassen. Lassen Sie jedoch solche Hautstellen immer erst von einem Arzt untersuchen!
  • Aloe Vera
    Auch die Anwendung von reiner Aloe Vera kann die Flecken deutlich aufhellen, ebenso wie Gurkensaft.
  • Zink und Selen
    Achten Sie bei Ihrer Nahrung auf eine erhöhte Zufuhr von Zink und Selen.

Vorbeugung gegen Altersflecken

Der beste Weg um Altersflecken zu vermeiden, ist die Sonne zu meiden. Verwenden Sie ausreichend Sonnencreme, tragen Sie Hüte oder andere schützende Kleidung. Vorallem während der Mittagssonne sollten Sie Aktivitäten im Freien meiden. Sollten Sie bereits erste Altersflecken haben, kann ein guter Sonnenschutz vor weiteren Schädigungen schützen.

Falls Sie weitere Hausmittel kennen oder bereits Erfahrungen mit Behandlungen gegen Altersflecken haben, schreiben Sie uns!

Produkte gegen Altersflecken können Sie direkt bei Douglas.de bestellen.



Erstellen Sie einen Kommentar!

Fügen Sie Ihren Kommentar hinzu, oder verfolgen ihn auf Ihrer eigenen Seite. Sie können diese Kommentare auch abonnieren via RSS.

Kein Spam. Bitte die Regeln beachten

Sie können diese Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Um Ihren eigenen Avatar zu erhalten registrieren Sie sich unter Gravatar.

 

%d Bloggern gefällt das: